Johannes-Gemeinde Müden / Aller

Als Johannes-Gemeinde nehmen wir an der deutschlandweiten Aktion "24x Weihnachten neu erleben" teil. Gemeinsam wollen wir die ursprüngliche Bedeutung von Weihnachten ganz neu entdecken und erleben. In einer Zeit der Krise und Unsicherheit möchten wir uns bewusst auf die ermutigende Weihnachtsbotschaft einlassen und sie in unserem Umfeld verkünden: Fürchtet Euch nicht!

Durch die Adventszeit sind wir untereinander in der Gemeinde, aber auch bundesweit mit vielen christlichen Verbänden, Freikirchen und Gemeinden verbunden durch gemeinsame Gedanken, Aktionen und Materialien: in den Adventsgottesdiensten, Kinderprogrammen und Hauskreisen.

Grundlegendes Element ist ein gedruckter Adventskalender in Form eines Buches mit 24 Türchen bzw. Kapiteln, das wir in der Adventszeit gemeinsam mit Euch lesen möchten. In der Gemeinde liegen 100 Exemplare für Euch bzw. jeden Haushalt aus. 

Weitere Informationen finder Ihr hier:

Hinweise zur Corona-Situation

Die Gottesdienste am Sonntag um 10.00 Uhr finden in unserem Gemeindezentrum statt. Einlass ist ab 9.30 Uhr. Es stehen ca. 100 Plätze zur Verfügung, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Kindergottesdienst (Abenteuerland) muss aktuell leider ausfallen. Um den Ablauf beim Einlass zu vereinfachen, bringt bitte einen Zettel mit Eurem Namen, Adrese und Telefonnummer mit!

Zusätzlich zu den üblichen Hygiene- und Abstandsregeln bitten wir die Gottesdienstbesucher, die folgenden Punkte zu beachten:

  • Aus Verantwortung und Fürsorge für unsere Mitmenschen ist beim Bewegen innerhalb des Gebäudes eine "Maske" zu tragen, die Mund und Nase bedeckt (z.B. auf dem Weg zum Sitzplatz oder beim Gang zur Toilette).
  • Am Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden.
  • Gemeinsames Singen ist nur mit Maske möglich (dies gilt auch für Personen, die ein Attest für eine Maskenbefreiung haben).
  • Für Personen, die sich in häuslicher Quarantäne befinden oder Symptome aufweisen, die eine Covid-19-Erkrankung vermuten lassen, steht der Livestream zur Verfügung. 

Weitere Informationen bekommst du jeweils auch vor Ort durch unser Mitarbeiterteam. Alternativ kann der Gottesdienst auch weiterhin per Livestream auf unserem YouTube-Kanal miterlebt werden.

Die regelmäßigen wöchentlichen Gruppen wie z.B. Kinder-, Jugend- und Sportgruppen finden im November nicht statt. 

Als Gemeindeleitung setzen wir uns für die Umsetzung dieser Regelungen ein. Zugleich wissen wir um GOTTES Schutz und SEINE Fürsorge! ER ist unser Begleiter in jeder Situation. Das gibt uns Hoffnung und macht uns Mut für die Zukunft. 

Livestream

Hier geht's zum Livestream der Gottesdienste und zum Archiv der letzten Predigten:

https://johannes-gemeinde.de/live

Unterstützung der Gemeinde

Wenn Du die Arbeit der Johannes-Gemeinde finanziell unterstützen möchstest, danken wir Dir für Deine Spende:

 

IBAN DE57 2695 1311 0074 0001 67.

Gemeindebrief

Denkanstöße, aktuelle Nachrichten, Berichte über die letzten Veranstaltungen und Termine für die nächten Wochen: diese und weitere Informationen kannst Du mit unserem neuen Gemeindebrief herunterladen.

Hauskreise

Kleine Gruppe - starke Gemeinschaft! Die Sehnsucht nach echten Beziehungen und tiefgehenden Freundschaften steckt in jedem von uns. Damit dies Wirklichkeit wird, treffen wir uns in überschaubaren Gruppen, um voneinander zu lernen und einander zu helfen.

Workshops

Kleingruppen & Workshops mit verschiedenen Themen und Schwerpunkten - Du entscheidest, was Du gerne machen würdest! Gemeinsam mit anderen Neues entdecken und sich dabei persönlich weiter entwickeln - dabei wollen wir Dir helfen.

Verantwortung wahrnehmen und Freiheit gestalten –
mit Rücksicht auf den Nächsten

.
Gedanken der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) zu Herausforderungen für Christen in Frei-/Kirchen, Gemeinden, Werken und Verbänden in der gegenwärtigen Corona-Krise:
.

  1. Wir glauben an den lebendigen Gott, den Schöpfer des Himmels und der Erde, der zu jeder Zeit die Welt in seiner Hand hat. Weil er die Situation der Corona-Krise überblickt und ein „Backofen voller Liebe“ (Martin Luther) ist, wollen wir nicht Angst und Sorge, sondern Hoffnung verbreiten und das Evangelium verkündigen. Wir fordern Christen auf, durch ihr gelebtes Gottvertrauen andere zu ermutigen, dieses Vertrauen zu wagen.
  2. Der gemeinsame Auftrag unserer Frei-/Kirchen, Gemeinden, Werke und Verbände ist es, Raum für geistliches Leben zu eröffnen, versöhnende Zeichen zu setzen und auch in der Krise mutig neue Wege zu gehen und Orte anzubieten, wo Menschen Gemeinschaft und Orientierung finden können.
  3. Wir sind dankbar, dass das Grundgesetz das Grundrecht der „ungestörten Religionsausübung“ gewährleistet. Dieses Grundrecht gewinnt gerade in Krisenzeiten an Bedeutung. Menschen suchen in Zeiten großer Verunsicherung und Existenzängste Trost und Halt, zum Beispiel in Gottesdiensten. Wir wollen achtsam mit diesem Grundrecht umgehen, auf geltende Ordnungen achten und auf keinen Fall durch Leichtfertigkeit zu einer verstärkten Corona-Verbreitung beitragen.
  4. Wir glauben, dass es elementar wichtig ist, die geistliche Dimension der gegenwärtigen Lage zu thematisieren. Darum ermutigen wir unsere Mitchristen zum Verzicht auf Aktionismus und zu mehr Gelassenheit, Tiefgang, Besinnung und Ausrichtung auf Jesus Christus. Christen haben Hoffnung, die über das natürliche Leben hinausgeht.
  5. Wir sind davon überzeugt, dass gesundes geistliches Leben in Gemeinden, die für einige Zeit ihre Aktivitäten zurückfahren müssen, sich nicht durch eine Pandemie ersticken lässt. Wir unterstützen Kreativität und die Entwicklung von digitalen Kommunikationswegen, die virtuelle geistliche Angebote ermöglichen, und ermutigen, neue Formen des Gemeindelebens zu entdecken.
  6. Eine Situation, wie sie durch das COVID-19-Virus weltweit entstanden ist, bringt es mit sich, dass sich am Ende nicht alle Corona-Maßnahmen als richtig und notwendig herausstellen. Insbesondere die Maßnahmen, die Grundrechte betreffen, brauchen Diskussion in der Gesellschaft und Entscheidungen der Parlamente. Wir sind dankbar für politische Verantwortungsträger, die ernsthaft bemüht sind, die Bürgerinnen und Bürger durch Reduzierung der zwischenmenschlichen Kontakte zu schützen. Dieses Bemühen unterstützen wir durch die entsprechende Gestaltung des Gemeindelebens.
  7. Angesichts der Komplexität der Herausforderungen hüten wir uns vor leichtfertiger Kritik. Wir wollen durch Respekt gegenüber den Verantwortlichen und durch vermehrtes Gebet „auffallen“. Wir weisen Verschwörungstheorien und unsolidarische Verhaltensweisen ausdrücklich zurück. Vielmehr fordern wir Christen heraus, durch ihr Reden und Verhalten versöhnend in unsere Gesellschaft hinein zu wirken.
  8. Wir rufen unsere Mitchristen zum Gebet für und zu besonderer Verbundenheit mit den Betroffenen der Pandemie auf. Wir wollen die Zeit nutzen zu mehr Barmherzigkeit Menschen gegenüber, die wegen dieser extremen Lage wirtschaftlich, sozial und psychisch leiden. Wir fordern Christen auf, diesen Menschen durch praktische Hilfe und konkrete Zuwendung die Erfahrung von Gottes Liebe zu ermöglichen.

.
6. November 2020
(Download als PDF)

. 

. 

Initiativgruppe (verantwortlich für die Verfassung des Textes):

  • Dr. Heinrich Derksen, Schulleiter am Bibelseminar Bonn, Leiter des Forum evangelischer Freikirchen
  • Matthias Frey, Stellvertretender Vorsitzender des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes
  • Frank Spatz, Generalsekretär Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband
  • Christoph Stiba, Generalsekretär der Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und Präsident der Vereinigung Evangelischer Freikirchen
  • Volker Ulm, Präses im Bund evangelischer Gemeinschaften
  • Frank Uphoff, Vizepräses Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP)
  • Ekkehart Vetter, Erster Vorsitzender der Evangelischen Allianz in Deutschland
  • Siegfried Winkler, Zweiter Vorsitzender der Evangelischen Allianz in Deutschland

 

 

Über uns

Schön, dass Du Dich für unsere Gemeinde interessierst - Du bist herzlich eingeladen! Organisatorisch sind wir eine selbständige evangelische Gemeinde im Ohofer Gemeinschaftsverband und im Bund evangelischer Gemeinschaften (BeG).

Team

Neben unseren vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern und Leitern beschäftigt die Johannes-Gemeinde e.V. zwei hauptamtliche Pastoren und eine Gemeinde-Pädagogin. Erfahre mehr über unser Team...

Predigten

In unserem Predigtarchiv findest Du viele Predigten der letzten Monate und Jahre. Du kannst Dir die Videos entweder direkt auf unserer Homepage oder in unserem YouTube-Kanal anschauen.

Highlights

Veranstaltungen